Analysen2018-02-12T09:56:52+00:00

Können Sie bereits auf einer klaren Datengrundlage Entscheidungen treffen?

Gerade aufgrund unserer Erfahrung aus der Beratung und dem Betrieb eigener radiologischer Institute wissen wir, wie wichtig eine ausreichend tiefgehende Analyse mit eindeutig validierten Daten ist, verbunden mit einem aussagefähigen Benchmarking.
Vergleich und Bewertung der Kennzahlen erfolgen mit gezielt ausgesuchten, nach Größe und Struktur vergleichbaren Einrichtungen. In diesem Sinne verwenden wir kein „RadioLogic-Lehrbuch“.
Unsere Beratung endet jedoch nicht mit der Fertigstellung der Analyse.
In zahlreichen Projekten begleiten wir auch die Umsetzung, indem wir z.B. für klare Indikationskataloge, SOPs, Personalplanungen und Geräteeinsatz sorgen.

Analyse aller Kosten & Erlöse

Wichtig ist die Darstellung der Kosten, Erlöse und des Ergebnisses mit klaren, allen Beteiligten verständlichen und reproduzierbaren Indices.

Analyse der Auslastung

Ermittlung anhand der Auswertung der RIS-Leistungsdaten sowie einer 14-tägigen Arbeitsplatzerhebung.
Eine probate Kennzahl ist die Ermittlung der Produktivität.
Die wahren Zeitbedarfe pro Leistung stellen eine objektive Diskussionsgrundlage dar.

Analyse der Inanspruchnahme

Wie viel Bildgebung wird tatsächlich benötigt?
Wird die am besten geeignete RAD-Leistung eingesetzt? Keine Stufendiagnostik!

Analyse der Prozesse

Analyse der Leistungsprozesse von der Anforderung und Terminierung bis hin zur Befundmitteilung.

Analyse der Budgets

Es erfolgt eine Prüfung der bisherigen Abrechnungen, verbunden mit konkreten Empfehlungen, welche Anpassungen zukünftig sinnvoll sind. Dies beinhaltet ganz konkret umsetzbare und klare Hinweise zur Optimierung Ihrer kassenärztlichen Abrechnung.